Kreuzungsrinder – Beschreibung

KREUZUNG GALLOWAY-ANGUS-WAGYU
Durch die Kreuzung von 2 verschiedenen Rassen entstehen Tiere mit besonderer Vitalität und hoher Leistungsbereitschaft.
Diese Tiere sind den Eltern oft überlegen. Durch die Einkreuzung mit Wagyu entsteht eine exzellente Marmorierung des Fleisches.

Vorteile von 2 Rassen in der Nachkommengeneration:

• Robustheit und doppeltes Haarkleid der Galloway mit etwas höherer Leistung und größerem Rahmen der Angus
• Leichtkalbigkeit
• kleine Geburtsgewichte – unter 40 kg
• zarter Kopf, schmale Schultern
• gutes Becken – guter Geburtskanal
• leichte Geburten – bessere Fruchtbarkeit der Kuh, höhere Vitalität der Kälber
• richtiger Mutterinstinkt
• gute Grundfutterverwertung
• guter Charakter

Die Kreuzungstiere zeichnen sich durch ihre Robustheit aus, wobei eine extensive Weidehaltung möglich ist.
Die Tiere ernähren sich im Sommer über von dem, was auf der Weide wächst.
Von November bis April sind die Tiere im Stallgebäude mit Freilauf und werden mit Heu gefüttert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s